Gemeinsam Zusammen

Sozialunternehmen für aufsuchende Seniorenarbeit

Die Ge-Zu gUG (haftungsbeschränkt) besucht einsame Menschen auf dem Land. Wir schenken ihnen die Zeit für ein „Schwätzchen“ und sorgen für ein gemeinsames Beisammensein sowie den seelischen Zuspruch, in regelmäßigen Abständen. Durch Hol- und Bringdienste können die Senioren an Veranstaltungen, der jeweilig gebildeten Interessengemeinschaften, wie Spielabende, Gesangsnachmittage, Tanzstunden, Heimarbeit, Strand- und Museenbesuche und weitere Tagesausflüge, wieder regelmäßig am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Die Räumlichkeiten für gemeinsame Treffen organisieren wir in Zusammenarbeit mit Gemeinden, Organisationen, Vereinen, Stiftungen und Behörden, die den Senioren auf dem Land helfen wollen. Die Einkaufshilfe findet, von uns organisiert, in kleinen Gruppen regelmäßig auf freiwilliger Basis ohne jegliche Verpflichtung statt.
Wir besorgen mit gemeinsamen bürgerschaftlichen Engagement Finanzmittel und schaffen unsere eigenen Ressourcen um unsere Projekte selbst zu verwirklichen.
Zu einem späteren Zeitpunkt ist für unsere Senioren ein gemeinsamer Mittagstisch, zur Förderung der Sozialstruktur auf dem Lande, geplant. Getreu nach dem Motto:
„Auf Rädern zum Essen statt Essen auf Rädern“! 

 

 

 

 

 

 

Wenn von heute auf

 

morgen das Telefon

 

schweigt, der

 

Briefkasten leer

 

bleibt und der Besuch

 

auch noch ausbleibt

...

Unsere Angebote:

  • Hol- und Bringdienst zu den Veranstaltungen
  • Ausflüge jeglicher Art
  • Interessengemeinschaften (Tanz, Spiel, Vorträge usw.)
  • Kaffee und Kuchennachmittage ohne Unkosten für Teilnehmer
  • Einkaufshilfe (Fahrservice)
  • Besuchsdienst

 

 

Alle Angebote sind kostenlos und freiwillig und somit ohne Zwang und Verpflichtung für unsere Senioren !

 

 

 

 

 

Besonders wichtig für uns :

  • Inclusion statt Isolation
  • Transparenz über Einnahmen sowie Ausgaben der Spenden- und Fördergelder
  • alle Veranstaltungen, Ausflüge etc. werden veröffentlicht bzw. bekanntgegeben

 

 

 

Unsere Seniorenhelfer/innen sind kein Pflegepersonal. Wir übernehmen

daher keine pflegerischen Tätigkeiten, wie putzen, kochen, waschen,

Körperpflege oder Hilfe bei der Nahrungsaufnahme.

 

 

 

 

Die Schaffung von Ressourcen, um unsere Projekte   zu verwirklichen, erfolgt durch:

  • bürgerliches Netzwerk
  • Crowdfunding
  • staatliche Fördermittel, Fonds etc.
  • EU Fördertopf
  • Investoren
  • Stiftungen mit Mission Investing
  • Geld- und Sachspenden von Privatpersonen und Unternehmen
  • Patenschaften